Heft 111 – Identität(en) (2017)


Matthias Rebstock, Parodoxien zwischen Aneignung und Abgrenzung. Überlegungen zur kulturellen Identität der neuen Musik • Veit Erlmann, »Gefühlskulturen« – Identität und Empathie • Thomas Bruns, … vom ob zum wie … Gedanken zur Identität im interkulturellen Kontext • Georg Klein/Matthias Rebstock, Das Eigene und der Andere. Gespräch über Grenzsituationen in Georg Kleins klangkünstlerischen Arbeiten • Dieter Mack, »…it's just part of my life« Pluralität und Positionierung südostasiatischer KomponistInnen • Gisela Nauck, Sacrifice. Reflexionsraum Identität – zur gleichnamigen Oper von Sarah Nemtsov und Dirk Laucke • Julia Mihály, Dresscodes. Über Kleidung in der Neuen-Musik-Szene • Matthias Mainz, Plattform für Transkulturelle Neue Musik • Wojtek Blecharz, Selbstfindung • Daniel Moreira/Ricardo Eizirik, Zugehören? Ein Dialog • Mark Terkessidis, Immer ein Einwanderer • Ati Metwaly, Ägypten: Ein Fall von zweihundert Jahren • Rasha Yehia, Leuchtturm in Nordafrika. Die Gesellschaft für Europäische Ägyptische zeitgenössische Musik (EECMS) • Mohamad Fityan/Sarah Nemtsov, Es kam alles anders … Über Musik in Syrien und das Leben als syrischer Musiker • Sebastian Hanusa, Rückblick auf Michael Hirschs DidoTheresa Beyer, Pro Musikjournalismus. Dankesrede für den Reinhard Schulz-Preis 2016 • Sebastian Hanusa, Grundinteresse an Welt. Zum zwanzigjährigen Jubiläum des ensemble mosaikBarbara Eckle/Matthias Kaul, Cage after Cage. Entdeckungen eines Schlagzeugers •


Bestellen