Heft 88 – Junge russische Avantgarde (2011)


Sergej Newski, Vom Werk zum Objekt. Die junge Szene Russlands • Vadim Karassikov, Musik an sich • Anton Wassiljew, open source art • Alexandra Filonenko, … Literatur, Malerei, Theater, Stimme • Vladimir Gorlinsky, Musik als Zeit-Verhältnis • Anton Svetlichny, Musikalischer Journalismus • Alexej Lubimov/Natalia Pschenitschnikova, Alternativa –? Rückblick auf den Aufbruch • Tatjana Schukowa, »Die zeitgenössische Musik – das sind wir« Die Gruppe Soprotiwlenie materiala und drei Porträts • Dmitri Bawilsky/Dmitri Kourliandski, So etwas gab es in Russland noch nie … Zur Internationalen Akademie in Tschaikowsky • Boris Filanovsky, Verdichtung von Zeit • Vladimir Rannev, … Negation … • Dmitri Kourliandski, Katastrophaler Konstruktivismus • Sergej Newski, Komponieren als Paradox • Vladimir Rannev, »Es gibt auch andere Perspektiven …« Zur Situation der zeitgenössischen Musik in St. Petersburg • Olga Panteleeva, »Wir arme Leut« Boris Filanovskys Komposition bsdm – hmlss – bdchls für Männerstimme, Streichtrio und Knopfakkordeon • Kirill Shirokov, Befreiung vom Material • Elena Rykowa, Entscheidung • Alexander Chernyshkov, einfach da sein • Alexander Khubeev, Aktualität • Gisela Nauck, Die Energien des Klangs. Die Flötistin, Sängerin und Performerin Natalia Pschenitschnikova • Sergej Newski/Viktoria Korshunova, Offenheit. Das Moscow Contemporary Music Ensemble • Gisela Nauck, Publikum der Zukunft. Ein Gespräch mit Ute Legner, Leiterin des Netzwerks MEHR MUSIK! Augsburg • Vera Emter, Präsenz des Unkonventionellen. Das Berliner Ensemble work in progress – Berlin •


Bestellen