Heft 107 – Live/Liveness (2016)


Hannes Seidl, Good Morning Deutschland. Ein soziales Kunstprojekt mit Geflüchteten für Geflüchtete • Marion Saxer, Präsenz und ihre Reflexion Live-Erfahrungen in der medienintegrativen zeitgenössischen Musik • Johanna Dombois, LIE • Wolfgang Ernst, Flimmernde Präsenz,unechte Gleichzeitigkeit. Zwischen Live und Echtzeit • Mathias Monrad Møller, We’re on! • Annesley Black, Komponieren als Cyborg: Hinter dem Roboter steht ein Zwerg • Neele Hülcker, Komponieren als Cyborg: Medien sind zu Zeichen geworden • Michael Beil, Komponieren als Cyborg: Abbildung als Original • Monika Pasiecznik, Musikalische Phantomatik. Die virtuellen Realitäten des belgischen Komponisten Stefan Prins • Angela Bürger/Michael Harenberg, Having Bodies. Liveness und Körperlichkeit in der aktuellen Performancepraxis • Yannick Hofmann, Transmediales Komponieren • Ulrich Mosch, Liveness in concert. Mediale Erweiterungen und medientechnische Überformungen des Konzerts • Andreas Rochholl, Wenn das Feuer kleiner wird … Erfahrungen mit der Musik des Orient – eine Reise durch den Iran • Susanne Zapf, Shabe Irani/ Iranische Nacht • Jens Schubbe, Sinnlichkeit, Prägnanz und Eigensinn. Der kurdische Komponist Mithatcan Öcal • Michael Lentz, Mein Lehrer ist weggegangen • Gisela Nauck, »Und siehe da, es geht immer weiter …« Gisela Nauck im Gespräch mit Josef Anton Riedl über Experimente, Inhalt und Gehen als Instrument • Jonas Reichert, MaerzMusik – Festival für Zeitfragen: Lange Konzerte kontra Weltgeschwindigkeit • Patrick Becker, MaerzMusik – Festival für Zeitfragen: Die Luft ist raus?!


Bestellen